Hamburg? Moers?

Moers? Hamburg? Ich weiß grad nicht, was ich morgen machen soll. Fahr ich wie geplant und gebucht nach Hamburg? Fahr ich direkt nach Hause?

Hat der nächste Tierarzttermin für Toulouse Zeit bis Montag? Ist es besser morgen noch mit ihr hin zu gehen?

Donnerstag letzter Woche waren wir mit ihr beim Tierarzt, weil plötzlich ständig zu ihrem Katzenklo lief ohne das dort wirklich was passierte. Die Diagnose war dann keine Überraschung – Blasenentzündung. Sie bekam ein Langzeit-Antibiotikum gespritzt. Das wirkte auch soweit gut. Als ich Sonntag fuhr schien alles in Ordnung.

Gestern rief meine Schwester an, weil Toulouse wieder mit der Katzenklorennerei angefangen hatte. Ein Nachbar hat die beiden dann netterweise zur Tierklinik gefahren.
Nun soll per Ultraschall geklärt werden, ob sie Blasensteine hat. Konnte gestern aber nicht gemacht werden, weil der Nachbar noch einen Termin und daher nicht soviel Zeit hatte. War nach Aussage der TA aber auch kein Problem, das erst Anfang nächster Woche zu machen.

Es gab dann ein krampflösendes Mittel und außerdem noch Tropfen, die sie nun zweimal täglich verabreicht kriegen soll. Tipp war: Auf einen Löffel mit Wasser tun und sie dieses abschlecken lassen. Hat meine Schwester heute morgen versucht, aber Madame denkt nicht dran. Also unters Futter gemischt, aber Madame frißt nicht, Madame trinkt nicht.

Heute abend mit dem Superduperluxusfesttagsfutter versucht. Davon hat sie wenigstens etwas gefressen.

So wie es aussieht, werde ich wohl nicht nach Hamburg fahren. Wird zwar ein teurer Nicht-Hamburg-Besuch (Hotel, Theaterkarten, noch ne Fahrkarte) aber Ruhe hätt ich dort eh keine.

Advertisements

2 Gedanken zu „Hamburg? Moers?

  1. Liisa

    Och Mensch! Das tut mir leid zu lesen – sowohl der Zustand von Toulouse als auch dass Dein Hamburg-Besuch so ins (gelbe) Wasser fällt. Drücke beide Daumen für Toulouse!

    Unser Darius laboriert jetzt auch schon länger mit einer Blasenentzündung herum. Zwei Antibiotika-Zyklen haben wir schon hinter uns. Im Moment sind wir gerade in der Phase „Luft anhalten und hoffen“, dass wir die Entzündung jetzt endlich in den Griff bekommen haben.

    Antwort
  2. creezy

    Au weia, das klingt ja nicht so dolle. Aber … naja, ich würde vermutlich auch den direkten Umweg nach Hause ansteuern.

    Ansonsten fies sein, Medizin in Spritze mit Wasser. Katze auf’n Tisch fest in ein Handtuch einwickeln und Spritze seitlich ins Mündchen drücken, während die andere Hand ihr die Augen zu hält.

    Danach direkt auf den höchsten Schrank i.d. Wohnung springen. ,-)

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s